Olen Steinhauer

Der Anruf

 

Inhalt

2006, sechs Jahre vor der eigentlichen Handlung, bringen Terroristen einen Airbus mit 120 Passagieren in ihre Gewalt und zwingen die Piloten das Flugzeug in Wien zu landen. Die zwei CIA Agenten Celia Favreau und Henry Pelham befanden sich damals in der österreichischen Hauptstadt und versuchten fieberhaft ein blutiges Ende zu verhindern, was ihnen nicht gelang. Alle Geiseln wurden getötet und es roch nach Verrat.

Im Jahr 2012 treffen die beiden Agenten, die damals eine kurze Affaire hatten, in Kalifornien wieder aufeinander. Die interne Ermittlung der CIA hat den Fall neu aufgerollt und das Gespräch zwischen den ehemaligen Partnern bringt so einiges ans Licht.

 

Meinung

Mit Der Anruf ist dem Amerikaner ein außergewöhnliches Buch gelungen. Das Setting ist recht einfach: Zwei ehemalige CIA-Partner treffen sich bei einem Abendessen nach sechs Jahren wieder und reden über die Vergangenheit, ihre Beziehung und den letzten gemeinsamen Fall. Die wechselnden Perspektiven stellen den menschlichen Faktor in den Vordergrund und sorgen dafür, dass die Geschichte von Seite zu Seite mehr an Fahrt aufnimmt. Es ist kein Pageturner im herkömmlichen Sinn, aber auf seine Art ungewöhnlich fesselnd. Ein besonderes Zuckerl für österreichische Leser sind die Rückblicke in Wien und die gelungenen Seitenhiebe auf die heimische Innenpolitik. Von uns gibt es eine absolute Leseempfehlung für diesen psychologisch hintergründigen Thriller.

 

Info

Steinhauer, Olen: Der Anruf. Thriller. Erschienen 2016 im Blessing Verlag. 272 Seiten. (max) ISBN: 978-3-8966-7554-5

ASIN: B0196J46NM

EAN: 9783641163860

9 von 10 Höllenfeuerchen

Zum Bestellen einfach auf den Link klicken (nicht das Bild):


Weitere Bücher von Olen Steinhauer folgen: