Renate Lehnort

Barfuss auf spitzen Steinen

 

Inhalt

Britta und Laura sind beste Freundinnen seit Kindergartentagen, man könnte fast sagen sie sind seelenverwandt. Ihre beider Leben verlaufen fast parallel und sind aufeinander abgestimmt. Sie leben mit ihren Familien im selben Ort – dem fiktiven Markt Brunn in Niederösterreich – und ihre Kinder sind ebenfalls miteinander befreundet, bis eines Tages das schier Unfassbare passiert. Am gemeinsamen Heimweg von der Schule rastet Brittas siebzehnjähriger pubertierender Sohn Tim aus und missbraucht und ermordet Emily, die zehnjährige Tochter von Laura. Wir werden die Betreoffenen auf diese Katastrophe reagieren? Werden es die beiden Familien schaffen je wieder ein halbwegs normales Leben zu führen und kann eine Freundschaft einen derartigen Schicksalsschlag verkraften oder folgt darauf ein weiterer?

 

Meinung

Gleich vorweg: Diese Geschichte hat er wirklich in sich. Renate Lehnort ist gelungen eine menschliche Tragödie mit all ihren Facetten in einen spannenden Roman zu packen. Es kein typischer Krimi, aber auch kein einfacher Roman - fesselnd ist das Buch allemal! Die Figuren und ihre Handlungsmotivationen sind angesichts des unglaublichen tragischen Vorfalls glaubwürdig und könnten so oder so ähnlich tatsächlich stattfinden. Das Buch selbst mag man eigentlich gar nicht aus der Hand legen. Die Spannung wächst dezent aber stetig und das ist gut so! Die Atmosphäre zwischen den Buchdeckeln ist spürbar und es kann passieren, dass man sich nicht genau entscheiden kann, auf welcher Seite man eigentlich steht, in dieser Lebensgeschichte über Freundschaft, Familie, Hass und Menschlichkeit. Absolute Leseempfehlung!

 

Info

Lehnort, Renate: Barfuss auf spitzen Steinen. Roman. Erschienen 2018 im Selbstverlag. 245 Seiten. (max)

ISBN: 978-1-7292-3963-6

ASIN: B07JPXNF4N

10 von 10 Höllenfeuerchen

Zum Bestellen einfach auf den Link klicken (nicht das Bild)

Nicht bei Thalia erhältlich


Weitere Bücher von Renate Lehnort