Xiaolu Guo

Ich bin China

 

Inhalt

Iona ist Übersetzerin in England und bekommt einen Auftrag, der sie persönlich stark beeinflusst. Sie soll einen Stapel Dokumente aus dem Chinesischen ins Englische übersetzen, die alles andere als offiziell sind. Es handelt sich dabei um die sehr privaten Briefe, welche, in der richtigen Reihenfolge gelesen, nach und nach die Geschichte der beiden Liebenden Jian und Mu erzählen, die in einer subversiven, jungen Künstlerszene mit Hilfe von Musik und Literatur für das Recht auf ein freieres Leben kämpfen. Von Brief zu Brief zieht sich die Schlinge um das Liebespaar weiter zu. Die Frage lautet schließlich: Können die beiden der Macht des chinesischen Staates entrinnen und zueinanderfinden oder hat ihre Liebe in dieser unterdrückten Gesellschaft keine Chance?

 

Meinung

Es ist ein besonderes Buch, das Xiaolu Guo da geschrieben hat. Allein der rote, transparente Buchumschlag macht das Werk zu einem echten Hingucker, der außergewöhnliche Stil tut den Rest. Guo lebt selbst in England und hat Ich bin China nicht in ihrer Muttersprache, sondern in Englisch geschrieben. Sie hat dennoch geschafft unglaublich starke Emotionen in den Text zu packen. Die Briefe bieten einen unglaublich intimen Einblick in die Geschichte der beiden Liebenden Jian und Mu und gleichzeitig einen sehr umfassenden Überblick über die chinesische Gesellschaft und das Leben unter einer (post-)kommunistischen Diktatur. Die kritischen Töne sind unüberhörbar und der technische Kniff, die Briefe nicht einfach aneinander zu reihen, sondern von Iona, der Übersetzerin, lesen zu lassen, ist nahezu genial. Von uns bekommt dieser unglaublich starke zeitgenössische Roman 10 Höllenfeuerchen!

 

Info

Guo, Xiaolu: Ich bin China. Roman. Erschienen 2015 im Knaus Verlag. 432 Seiten. (max)

ISBN: 978-3813506075

ASIN: B00R6U0Q9W

EAN: 9783641150297

10 von 10 Höllenfeuerchen

Zum Bestellen einfach auf den Link klicken (nicht das Bild):


Weitere Bücher von Xiaolu Guo:

Xiaolu Gou

Es war einmal im fernen Osten

 

Es ist kein einfacher Start ins Leben: Gleich nach der Geburt geben die Eltern, glühende Anhänger Maos, ihre Tochter in die Obhut eines kinderlosen Bauernpaares in den Bergen. Zwei Jahre später bringen diese die halbverhungerte Kleine zu ihren des Lesens und Schreibens unkundigen Großeltern. Ein Jahr später stirbt der Große Vorsitzende, und in China beginnt ein dramatischer gesellschaftlicher Wandel.
In diesem Buch erzählt die chinesische Autorin und Filmemacherin Xiaolu Guo von dem langen Weg, der sie aus einem ärmlichen Fischernest am Ostchinesischen Meer an die Filmhochschule im sich rasant verändernden Peking der 90er Jahre und schließlich 2002 nach London führt. 15 Jahre später beschreibt sie ihre Reise von Ost nach West mit einer Klarsicht, die nur jemand besitzt, der angekommen ist und sich zugleich fremd fühlt.

 

Info

Guo, Xiaolu: Es war einmal im fernen Osten. Roman. Erschienen 2017 im Knaus Verlag. 368 Seiten.

ISBN: 978-3-8135-0769-0

ASIN: B071Y1GDFZ

EAN: 9783641218188


Xiaolu Guo
Stadt der Steine

 

Die ergreifende Reise einer jungen Chinesin zu ihren Ursprüngen. Als die junge Chinesin Coral eines Tages einen getrockneten Aal aus ihrem Heimatdorf zugeschickt bekommt, bricht die Vergangenheit mit Macht über sie herein. In ihrer winzigen Wohnung im lärmenden Beijing erscheint er ihr wie ein Bote aus einer längst vergessenen Welt: das Fischerdorf an der ostchinesischen Küste, in dem sie aufwuchs, die gewaltigen Stürme, die wortkargen Menschen, gefangen in ihren strengen Traditionen. Und Coral erinnerst sich an die tief in ihrem Inneren vergrabenen Erlebnisse, die damals in dem Mädchen nur einen einzigen Wunsch wachsen ließen – diesem Ort zu entkommen und sich weit fort in der pulsierenden Metropole ein neues Leben aufzubauen.

 

Info

Guo, Xiaolu: Stadt der Steine. Roman. Erschienen 2007 im Goldmann Verlag. 256 Seiten.

ISBN: 978-3-4424-6330-5

ASIN: B07C3V39T9

EAN: 9783641229092


Xoaolu Guo

Kleines Wörterbuch für Liebende

 

Als Zhuang in London ankommt, fühlt sie sich vollkommen verloren. Ihre Eltern haben sie in den Westen geschickt, damit sie Englisch lernt. Doch es ist nicht nur die fremde Sprache, die ihr Mühe macht, sondern auch die seltsamen Umgangsformen und das ungenießbare Essen. Geborgen fühlt sich Zhuang nur im Kino – dort begegnet sie schließlich auch der Liebe. Doch im Westen erweist sich diese als ebenso kompliziert wie der Alltag. Xiaolu Guo inszeniert den Kulturschock voller Witz. Kleines Wörterbuch für Liebende ist ein kluges, unterhaltsames Verwirrspiel um kulturelle Unterschiede. Zugleich ist es eine zärtliche, bittersüße Liebesgeschichte.

 

Info

Guo, Xiaolu: Kleines Wörterbuch für Liebende. Roman. Erschienen 2017 im Penguin Verlag. 368 Seiten.

ISBN: 978-3-3281-0106-2

ASIN: B00LTPOEM0

EAN: 9783641149451