Nina Horaczek, Barbara Tóth

Sebastian Kurz

 

Inhalt

Der Titel ist Programm. Die beiden FALTER Redakteurinnen Nina Horaczek und Barbara Tóth haben, als sich abzeichnete, dass der junge Außenminister Sebastian Kurz als neuer ÖVP-Chef in die vorgezogenen österreichischen Nationalratswahlen gehen wird, begonnen zu den bereits vorhandenen Informationen über den Politstar auch bei Verwandten, Bekannten und ehemaligen Weggefährten Fragen zur Person Kurz zu stellen. Einiges davon wurde bereits in den Medien erwähnt, anderes wiederum ist neu. Wer ist die „Kunstfigur“ Sebastian Kurz wirklich. Stimmt die Erzählung vom jungen Prinzen, der wie Strandgut zufällig an die Macht gespült wurde und wie sehen seine politischen Ziele und Inhalte wirklich aus, sofern es solche überhaupt gibt? Ist Kurz wirklich ein Wunderkind?

 

Meinung

Aalglatt. So ist der erste Eindruck, den viele Menschen von Sebastian Kurz haben, aber stimmt das? Horaczek und Tóth haben in ihrem kurzweiligen Büchlein allerhand Informationen über den Lieblingsschwiegersohn und Ex-Tennislehrer zusammengetragen, die dabei helfen einen Blick hinter Kurz‘ Fassade machen zu können. Viele haben es geahnt. Hier kriegt man es schriftlich. Der junge Kurz, der alle Stationen der ÖVP Parteikaderschmiede durchlaufen hat und sein seit JVP-Tagen loyales Team, haben schon länger an der Übernahme der kränkelnden ÖVP gearbeitet. Es ist interessant zu sehen, wie Kurz von seinen Parteimentoren im Nachhinein in Erinnerung geblieben ist: „Er war stets höflich und hat alles aufgesaugt wie ein Schwamm“.

Das Buch ist zu unbedingt zu empfehlen, wenn man wissen will, wie Kurz es geschafft hat die Macht im Land so schnell an sich zu reißen und wie er seine „Anhänger“ glauben hat lassen, er wäre der Messias von außerhalb, obwohl er durch seine Tätigkeit als Integrationsstaatssekretär und Außenminister das inzwischen am längsten dienende Regierungsmitglied war. Die Zeichnung von Kurz als politisches Chamäleon passt sehr gut zu seinen mehrfachen Meinungsänderungen. Ja, und wenn er gar nichts sagen will, nimmt er einfach die Farbe seines Hintergrundes an und wird unsichtbar.

 

Info

Horaczek, Nina/ Tóth, Barbara: Sebastian Kurz – Österreichs neues Wunderkind?. Politik. Erschienen 2017 im Residenz Verlag. 128 Seiten. (max)

ISBN: 978-3-7017-3451-1

10 von 10 Höllenfeuerchen

Zum Bestellen einfach auf den Link klicken (nicht das Bild):


Weitere Bücher von Nina Horaczek und/oder Barbara Tóth folgen:

 

 


Weitere Bücher über Sebastian Kurz:

Paul Ronzheimer

Sebastian Kurz - Die Biografie

 

Als Chef der ÖVP hat er mit seiner „Liste Sebastian Kurz“ die Parlamentswahl in Österreich gewonnen. Jetzt ist der 31-Jährige österreichischer Bundeskanzler. Der jüngste Regierungschef Europas will eine neue Politik – für Österreich und Europa, „weg von faulen Kompromissen und politischem Tauschhandel, hin zu klaren und mutigen Entscheidungen“. Wer ist dieser junge dynamische Politiker? Was bedeutet seine Politik für Deutschland und Europa?

Paul Ronzheimer hat in zahlreichen Gesprächen mit Sebastian Kurz, seiner Familie und seinen Freunden und Weggefährten einen exklusiven Zugang erhalten und erzählt vom Leben, dem Aufstieg und den politischen Überzeugungen von Sebastian Kurz aus erster Hand.

 

Info

Ronzheimer, Paul: Sebastian Kurz - Die Biografie. Biografie. Erschienen 2018 im Herder Verlag. 192 Seiten.
ISBN: 978-3-4513-9977-0

Zum Bestellen einfach auf den Link klicken (nicht das Bild):