Max Neumeyer

Arbeitslos, leider geil

 

Inhalt

Dieses Buch ist brandgefährlich. Nicht nur, dass es Sie kurzfristig Ihre Arbeit vergessen lässt. Es könnte sein, Sie gehen nach der Lektüre dieses epochalen Werks gar nicht mehr hin. Der Mann, der so unverschämt zur Hälfte von der Hinterseite des Umschlages grinst, hat es wirklich gewagt. Er hat gekündigt und gibt es ehrlich zu:

Arbeitslos sein hat auch viele Vorteile, aber erzählen Sie das nicht unbedingt weiter!

Max Neumeyer war ein echter Hamster. Jeden Morgen stellte er sich von neuem in sein Rad und lief und lief und lief, bis sein Körper nicht mehr mitspielte. Er kündigte, mit dem Ziel, sein Leben künftig bewusster zu gestalten und begann, während seiner Zeit als echter Sozialschmarotzer, Tagebuch zu führen. Mit viel Humor und ohne Hemmungen schreibt er über sich, sein Leben und die bescheuerte Gesellschaft.

 

Meinung

Dieses Buch ist natürlich super, da es Oberbuchteufel Max allerdings selbst geschrieben hat, überläßt er es den hoffentlich zahlreichen Leserinnen und Lesern, sich selbst eine Meinung zu bilden.

 

Info

Neumeyer, Max: Arbeitslos, leider geil - Kündigen und raus aus der Krise. Humor. Erschienen 2018 im Karina Verlag. 189 Seiten.

ISBN: 978-3-9611-1614-0

Download
Pressetext-Download "Arbeitslos, leider geil"
Hier kannst du den Pressetext runterladen. So schaut's aus!
Pressetext.odt
Open Office Writer 17.1 KB

Wenn es gar nicht gefällt

Wenn es sehr gut gefällt oder Du mit Max verwandt bist!



Weitere Bücher von Max Neumeyer:

Markus Neumeyer

Aus dem Leben in die Kunst - die emotionale Kreativitätstheorie

 

Kunst, Emotion und Kreativität sind nah miteinander verwandt. Kunst, als ein Prozess ganz bewusst arrangierter symbolischer Elemente, berührt ihre Betrachter auf ganz spezielle Art und Weise. Die emotionale Kreativitätstheorie erhebt den Anspruch, eine brauchbare Möglichkeit für Künstlerinnen - im Speziellen TheaterautorInnen - zu sein, die es ermöglicht, Kreativität durch die Erinnerung an alte und neuere selbst erlebte Emotionen wachzurufen. Ohne Ressentiments wurden Ideen, Thesen, wissenschaftliche Ansätze und Methoden aus der Theaterwissenschaft, der Kunstgeschichte und Kunsttheorie, der Philosophie, der Soziologe, der Anthropologie, der Psychologie und, besonders einflussreich, der Hirnforschung und Handlungstheorien miteinander in Zusammenhang gebracht.

 

Info

Neumeyer, Markus: Aus dem LEben in die Kunst - die emotionale Kreativitätstheorie: Wie uns emotionale Höhepunkte im Alltag kreativ machen können. Wissenschaftliches Sachbuch. Erschienen (Neuauflage) 2018 im AV Akademikerverlag. 224 Seiten.

ISBN: 978-3-6394-9675-8