Oscar Wilde

 

Oscar Fingal O’Flahertie Wills Wilde wurde am 16. Oktober 1854 in Dublin geboren und starb am 30. November 1900 in Paris. Er war ein irischer Schriftsteller, der sich nach seiner Schulzeit und dem Studium in Dublin und Oxford in London niederließ. Als Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker wurde er zu einem der bekanntesten und – im Viktorianischen Großbritannien – auch umstrittensten Schriftsteller seiner Zeit. Aus seiner Ehe mit Constance Lloyd gingen zwei Söhne hervor. Wegen homosexueller „Unzucht“ wurde er zu zwei Jahren Gefängnis mit schwerer Zwangsarbeit verurteilt die seine Gesundheit ruinierte. Er betrat nie wieder britischen Boden. Wieder in Freiheit lebte er verarmt in Paris, wo er im Alter von 46 Jahren starb.

 

Werke

 

Gedichte

  • Ravenna (1878)

  • Poems (Anthologie) (1881)

  • The Sphinx (1894)

  • The Ballad of Reading Gaol (1898)

 

Erzählungen und Märchen

  • Das Gespenst von Canterville (The Canterville Ghost, 1887)

  • Die Sphinx ohne Geheimnis (The Sphinx without a Secret, 1887)

  • Lord Arthur Saviles Verbrechen (Lord Arthur Savile’s Crime, 1887)

  • Der Modellmillionär (The Model Millionaire, 1887)

  • Der glückliche Prinz und andere Märchen (The Happy Prince and Other Tales, 1888)

  • Das Bildnis des Herrn W. H., (The Portrait of Mr. W. H. 1889)

  • Das Sternenkind (The Star Child, 1891)

  • Ein Granatapfelhaus (A House of Pomegranates, 1891), Märchensammlung

Sammelband
  • Die Erzählungen und Märchen, mit Zeichnungen von Heinrich Vogeler, übersetzt von Felix Paul Greve und Franz Blei, Insel Verlag, Leipzig 1910.

    • Neuausgabe als Insel-Taschenbuch, Insel Verlag, Frankfurt am Main 1972, ISBN 3-458-01705-4.

 Roman

 

Bühnenstücke

  • Vera oder die Nihilisten (Vera; or, the Nihilists, 1880)

  • Lady Windermeres Fächer (Lady Windermere's Fan, 1892) u. a.: S. Fischer Verlag, 2012, dt. von Peter Torberg

  • Die Herzogin von Padua (The Duchess of Padua, 1893) u. a.: S. Fischer Verlag, 2004, dt. von Peter Torberg

  • Eine Frau ohne Bedeutung, auch: Nur eine Frau, S. Fischer Verlag, Frankfurt, 2003, dt. von Peter Torberg (A Woman of No Importance, 1893)

  • Ein idealer Gatte, u. a.: S. Fischer Verlag, Frankfurt 2000, dt. von Peter Torberg (An Ideal Husband, 1894)

  • Salomé. U. a.: S. Fischer Verlag, Frankfurt 2001, dt. von Peter Torberg (Drama, 1891)

  • Ernst sein ist alles/Bunbury oder die Bedeutung, Ernst zu sein, auch: Bunbury, oder Ernst sein ist alles. S. Fischer Verlag, Frankfurt 1999, dt. von Peter Torberg (The Importance of Being Earnest, etwa 1895)

Essays

  • Die Wahrheit der Masken (The Truth of Masks, 1885)

  • Der Verfall der Lüge (The Decay of Lying, 1889)

  • Feder, Pinsel und Gift (Pen, Pencil and Poison, 1889)

  • Der Kritiker als Künstler (The Critic as Artist, 1890)

  • Der Sozialismus und die Seele des Menschen (dt. 1904, Übersetzung: Gustav Landauer) (The Soul of Man under Socialism, 1891)

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Oscar_Wilde

Bildnachweis: Napoleon Sarony - Metropolitan Museum of Art