Lars Jaeger

 

Lars Jaeger wurde 1969 in Heidelberg geboren und ist ein schweizerisch-deutscher Unternehmer und Autor zu den Themen Geschichte und Philosophie der Wissenschaften und technologischen Entwicklung, sowie zu Hedgefonds, quantitatives Investieren und Risikomanagement. Lars Jaeger studierte Physik und Philosophie an der Universität Bonn und der École Polytechnique in Paris und promovierte 1997 auf dem Gebiet der theoretischen Physik am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme in Dresden, wo er anschließend auch als Post-Doc auf dem Gebiet der nichtlinearen dynamischen Systeme forschte. Er war acht Jahre lang Partner bei der Partners Group, bevor er im Jahr 2010 die Alternative Beta Partners AG gründete. Er ist Co-Gründer einer Hedgefonds-Vermögensverwaltung, die 2001 mit der Partners Group fusionierte. Jaeger begann seine Karriere in der Finanzindustrie als quantitativer Forscher in Zürich.

 

Bücher und Artikel zur Geschichte und Philosophie der Wissenschaften und technologischen Entwicklung

Im September 2014 publizierte Jaeger “Die Naturwissenschaften – Eine Biographie”, das einem breiten Publikum die Geschichte des naturwissenschaftlichen Denkens zu öffnen beabsichtigt. Sein zweites Buch heißt "Wissenschaft und Spiritualität", erschien im September 2016. Es thematisiert die Zusammenhänge und Wechselwirkung von Wissenschaft und spirituellem Denken. Sein Buch "Supermacht Wissenschaft – Unsere Zukunft zwischen Himmel und Hölle" befasst sich mit der technologischen Zukunft. Auf seiner Webseite publiziert Jaeger zu Themen aus den Naturwissenschaften, Technologie, Philosophie und Spiritualität.

 

Stimme in der Hedgefonds-Industrie

Jaeger kommentiert zu Themen aus der Finanzbranche, insbesondere zu Hedgefonds, ihren Renditequellen und Risikomanagement für alternative Anlagestrategien.

 

Er war ein früher Advokat für unabhängiges Risikomanagement, Transparenz und Kosteneffizienz für Hedgefonds und 2000 baute er eine Managed-Account-Plattform für diese Investmentvehikel auf. Im Jahr 2003 war er der Erste (zusammen mit den Forschern Bill Fung und David Hsieh), der – auf der Grundlage seiner Investment-Erfahrung und akademischen Arbeit – die Bezeichnung alternative Beta verwendete, die heute als wesentlicher Bestandteil der Renditequellen von Hedgefonds anerkannt sind (zunehmend auch als „alternative Risikoprämie“ bezeichnet). Die wissenschaftlichen Arbeiten von Lars Jaeger führten zu einer industrieweiten Diskussion über die Rendite-Attribute von Hedgefonds, was beginnend im Jahr 2007 zahlreiche „Hedgefonds-Replikations“-Produkte entstehen ließ. Diese spielten schließlich eine bedeutende Rolle in der Diskussion über (zu) hohe Hedgefonds-Gebühren.

 

Jaeger ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten in akademischen Journalen. Er erhielt im Jahr 2005 den Martello-Preis des Journal of Alternative Investment für die "beste Arbeit des Jahres" für sein Paper „Factor Modeling and Benchmarking of Hedge Funds: Can passive investments in hedge funds strategies deliver?“.

 

Bücher

 

  • Supermacht Wissenschaft - Unsere Zukunft zwischen Himmel und Hölle (Random House Gütersloher Verlagshaus, 2017)

  • Wissenschaft und Spiritualität - Zwei Wege zu den großen Geheimnissen Universum, Leben, Geist (Springer-Spektrum, 2017)

  • Die Naturwissenschaften – Eine Biographie (Springer-Spektrum, 2015)

  • Risk Management of Alternative Investment Strategies (Financial Times Prentice Hall, 2002)

  • The New Generation of Risk Management for Hedge Funds and Private Equity (Euromoney, 2003)

  • Through the Alpha Smokescreen: A guide to hedge fund return sources (Institutional Investors, 2005; second edition 2012)

  • Alternative Beta Strategies and Hedge Fund Replication (Wiley, 2008)

 

Homepage:

http://larsjaeger.ch/?lang=de

 

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Lars_Jaeger

Bildnachweis: https://www.randomhouse.de/Autor/Lars-Jaeger/p619684.rhd von Privat